menschlich

Sonntag, 13. Januar 2008

Rainer Maria Rilke

Nein wirklich, muss ich den kennen?
Taucht auf meiner Abo Liste in letzter Zeit erstaunlich oft auf.
Zb bei Memento oder bei Eskorte Fragile (wo bist du, ich hab dich gerne gelesen!) oder bei Frau Modeste (die anscheinend zur Zeit genauso launisch bloggt wie ich.

Hm na gut

Du musst das Leben nicht verstehen,
dann wird es werden wie ein Fest.
Und lass dir jeden Tag geschehen
so wie ein Kind im Weitergehen von jedem Wehen
sich viele Blüten schenken lässt.

Sie aufzusammeln und zu sparen,
das kommt dem Kind nicht in den Sinn.
Es löst sie leise aus den Haaren,
drin sie so gern gefangen waren,
und hält den lieben jungen Jahren
nach neuen seine Hände hin.

Rainer Maria Rilke, 8.1.1898, Berlin-Wilmersdorf

Freitag, 28. Dezember 2007

Warum Affen beim Sex schreien

"Weibliche Affen schreien möglicherweise beim Sex um Ihren männlichen Partnern einen Orgasmus zu verschaffen, verrät eine aktuelle Studie.

Ohne diese "Rufe" "kamen" männliche Berberaffen (Macaca sylvanus) fast nie haben wollen Wissenschaftler rausgefunden haben"

Bei Menschen scheint es dort keine genaueren Untersuchungen zu geben, aber ich denke mal es wird aufs gleiche hinauslaufen.

Mehr über die Berberaffen bei der BBC (fand ich interessanter als den Wikipedia Link

Dienstag, 25. Dezember 2007

Ho Ho Ho

Mein Blog gibts nun schon 1001 Tage, gradezu märchenhaft.
Achso, Weihnachten ist auch noch.
Ich durchstöber die BlogWelt, frische die Kontakte zu Abonennten auf (danke an der Stelle) und bin allgemeinhin furchtbar gut gelaunt. Meine TwitterSMS sind raus und abgesehen vom Weihnachtsessen heute und dem Zusammesein mit der Familie war das schönste Heute der Film Hogfather auf Pro Sieben. Ehrlich, des ist klasse, zumal ich Terry Pratchett seit den ersten Zeilen mochte. Großes Tennis.

Am meisten hat mich gestern eine SMS gefreut, und das ist genauso albern wie Weihnachten halt ist.
Außerdem fällt mir auf das sehr wenig Weihnachtswerbung im TV lief, das find ich seltsam.
Ich schweife ab: Ich wünsche dir besinnliche und tolle Feiertage, Geschenke hast du ja schon ;)

Montag, 21. Mai 2007

Germany next Top XXX

Wie uns Havelock Ellis
versichert, muss man sich nur die Kleidung der Prostituierten dieses Jahr anschauen, um zu wissen wie die Mode nächstes Jahr sein wird.

Ich denke das kann jeder bestätigen.
Nebenbei, und ich hasse es das zu tun, ich hab nichts gegen die Show, und Hana sieht wirklich toll aus.
Dennoch, geb dem Gedanken mal nach.

Samstag, 19. August 2006

Sex-Shop Tüten

Sex Shops haben einen starken Umsatzrückgang.
Doch darum gehts nicht.

Neulich fiel mir ein Pärchen auf was eine schwarze Tüte trug.
Natürlich gibt es keine Tüten auf denen oben steht "Sex-Spielzeug", aber eben jene Tüten fallen durch ihre Eigenart auf besonders Schwarz und besonders undurchsichtig zu sein.
Also quasi genauso auffällig. Würde ich so etwas wirklich verstecken wollen, so würde ich es in eine Aldi Tüte packen.
Doch quasi als vorspiel, mit all den paranoiden Blicken auf alles und jeden, zählt das verstecken. Die (lustvolle) Angst, entdeckt zu werden.
Der größte Kick beim Versteckspiel ist das entdecktwerden.
Wie im Film. Der wahnsinnige Axtmörder läuft durchs Haus (wo natürlich alle Lichter aussind) und die Kamera blendet immer wieder auf das Opfer. Tscheng! Und nun entdeckt er es. Pauken und Trompeten.

Freitag, 3. Februar 2006

Dein Freund und Helfer

[edited]
Ok, die Überschrift ist etwas sarkastisch, doch der Inhalt ist trotzdem interessant.
Wenn du dich für Psychologie, Philosophie, den ganzen Kram halt, interessiert schaue dir das Video erst einmal an bevor du weiterliest.

1971 wurde in der Stanford Universität eines der umstrittensten Experimente der Psychologie durchgeführt, es war das Experimente auf dem der Film, nun, "Das Experiment" basiert.
Das Resultat dieses Versuches war das es sehr wahrscheinlich ist das Menschen, wenn sie in bestimmte Gruppen wie zb Wärter/Gefangener (oder auch Polizist/Verbrecher, Soldat/Feind) eingeteilt werden ihre Machtposition sehr schnell mißbrauchen.

Abu Grahib scheint eine direkte Folge dessen zu sein, obwohl auch einiges darauf hin deutet das die Soldaten auf Befehl gehandelt haben.

Das ganze heisst, kurz gesagt: bestimmte Gruppen von Menschen, also zb Polizisten, Wärter, Soldaten etc, BRAUCHEN keinen Grund um jemand derartig schlecht zu behandeln.

Noch etwas am Rande: in dem Video erkennt man auch sehr gut einen Schutzreflex des Menschen.
Die am Boden liegende Person neigt ihren Kopf automatisch nach oben als sie zu Boden geworfen wird.
Es scheint als ob er erwartet ins Gesicht getreten zu werden.
Diese Reaktion verhindert u.U. noch mehr Schmerzen die ihm zustoßen würden wenn er sich wehren würde.

Montag, 30. Januar 2006

Neujahrsempfang

War sehr interessant. Ja doch.
Das Ambiente sah so aus wie man es für Empfängen von Wirtschaftsverbänden erwartet:


und, nicht zu vergessen wenn es um Geld geht: eine Portion Scheinheiligkeit


Mir kam das ganze wie eine Disko vor.
Mit Kunst als ein Gesprächsthema:

Denn so konnte man nicht nur Sätze sagen wie "und da wir ja
Marktführer geworden sind" sondern auch Verständniss und Interessiere für Kunst signalisieren. Die Frauen stehen auf so etwas.

Ich glaube so viel entwickeln wir uns gar nicht über die Zeit.
Im Kindergarten bauen wir unsere Sandschlösser nur mit Freunden, in der Schule steht man mit -seinen- Leuten in -seinem- Teil des Schulhofes. Erwachsen zu sein ist genau das gleiche, nur mit Tisch dazwischen. Es sei denn man wählt die coole Form die die Unangepasstheit und Einzigartigkeit symbolisiert und unterhält sich gleich auf der Treppe. Rein auf der Erwachsenen Ebene versteht sich.

Freitag, 28. Oktober 2005

Scheiss Wessis? Oder wie jetzt?

Bei Baokki gibt es grade eine Diskussion über die ewigen Ost West Vorurteile.
Ich beschreibe hier einmal ein klassisches Beispiel aus der Sendung Frauentausch auf RTL2 gestern:
(der Einfachheit halber nenne ich die aus dem Osten O, und die aus dem Westen W)

Eine Mutter aus dem Westen, depressiv, krampfhaft lustig tauscht mit einer Mutter aus dem Osten, frustriert, streng (und spießig wie W. meinte) und übernimmt also all ihre Aufgaben so wie sie es für richtig hält.
Darin liegt auch der Reiz dieser Sendung - zu sehen wie Menschen mit völlig verschiedenen Vorstellungen miteinander agieren.

Das Verhalten der WestFamilie sah ich als einen weiteren Hinweis für die allgemeine Schlechte Laune und die Entfremdung von der Natur: Am Wochenende beschwerten sich die Kinder darüber das es schon um 12 Uhr Mittag gab und sie nicht ausschlafen konnten!
Ein Schwerer Verstoß gegen das bäuerliche Ost-Moral System (ich sag ja nicht das jeder von einem Hahn geweckt wurde, aber das sind die Wurzeln).

Der Westen ist durch Sauberkeit und Sterilität geprägt, was in seinen extremen Figuren wie zb Michael Jackson hervorbringt dessen Kinder vermutlich beim nächsten Kontakt mit einem
undesinfizierten Staubkorn sterben werden. Niemand will sich "die Hände schmutzig machen" und das ist der Grund für den Dienstleistungsboom. W. schimpfte über die "dreckigen" Scheiben von O. und die spießigen Teppiche (denn, so impliziert der Westen: jemand der so aussieht, so eine Wohnung hat muss spießig sein)

Frau O. wurde auch nicht richtig warm, der Verstoß und Verfall sowie die "Ossis sind für mich nichts" Äußerung einer westlichen Proll Klischee Figur brachten sie zum heulen.

Der richtige Weg...liegt wohl in der Mitte.
Tatsache ist das ich keine Allergien habe, nicht krankhaft oft saubermache, aber mir trotzdem einen Schornsteinfeger hole.

Sonntag, 23. Oktober 2005

Sex...im Weltraum !

WOW.
Na wenn das kein Grund ist sich für die Mars Missionen (immerhin ist man, nach heutiger Technik, 186 Tage unterwegs) ist.

"Angesichts derartig langfristiger Missionen ist es schwer die Frage der Sexualität ausser acht zu lassen."
sagt Lawrence Palinkas, medizinischer Anthropologist in der University of Southern California in Los Angeles.


"...Sex könnte die Missionen durch ein Gefühl der Stabilität und Normalität
unterstützen" ,

Carol Ellison, eine Psychologin (mit Spezialisierung auf Sex und Intimität) sagt dazu das sexuelle Ausrichtung, Fruchtbarkeit, Sex-Drive (wie übersetze ich das? Mit Geilheit?) Auswahlkritierien für die Marsmissionen sein könnten.

Die Nasa sollte die praktischen Aspekte von null-gravitations-sex berücksichtigen.
"Wie fickt man wohl im Weltraum?" fragt Ellison.

"Außerdem fehlt die Privatsphäre, sie messen oft den Pulse und die Temperatur. Ich weiss nicht wie sie das lösen wollen".

(müssen sie gar nicht, zumindest nicht für..sagen wir eine Stunde)

Samstag, 22. Oktober 2005

Vorurteile

Sind Vorurteile evolutionär bedingt?

Nützlich wäre es ja, wenn ein Affe um die Ecke biegt hat er oft nicht genug Zeit zu überlegen was da eigentlich vor ihm steht.
"Schöne Augen hat der Tiger" zu denken wäre vermutlich der letzte Gedanke den er hätte.
Also muss er in Schubladen denken. Auch ein Affe? Männlich oder Weiblich? Was zu essen? Hats große Zähne?

Tja, und so ist es noch Heute.
Manchmal nützlich, und manchmal mit richtig üblen Auswirkungen.

Suche

 

Status

Online seit 4525 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 19. Mai, 22:07

Über dieses Blog

Hi, Ich heisse Jean-Paul und wenn du schon einmal hier bist und noch nicht weisst wie Tracksbacks funktionieren lies dir doch den Am meisten gelesenen Beitrag hier durch.

Ich ziehe gerne Vergleiche mit allem Möglichen, zb Jahreszeiten, Partys, und das Leben und ich mag diese Art von Einträgen von mir persönlich am meisten.

Teilweise wirst du hier auf längere Beiträge wie zum Beispiel Artikel die Buddhas Leben behandeln stossen. Und das sind die die am meisten Arbeit machen (deswegen gibts recht wenige davon in der Blogosphäre im allgemeinen und hier im besonderen.

Frauen! oder zumindest die Versuche sie zu verstehen gibts hier auch.

Und natürlich Blödsinn mit Tiefsinn und Blödsinn mit Unsinn vermischt.

Bis später.

Twitter Updates

    Aktuelle Beiträge

    Sehr schön
    Sehr schön :-)
    Thorsten (Gast) - 19. Mai, 22:07
    "In 2 Wochen hab ich...
    "In 2 Wochen hab ich Prüfung, gleich danach mach...
    Lurxzz (Gast) - 11. Aug, 16:02
    Gute Science-Fiction
    Ich finde Filme wie "V wie Vendetta", "The Eternal...
    Peter Science Fiction Schneider (Gast) - 28. Jul, 13:14
    Uargh
    Ich wollt doch eigentlich was bloggen. Und nun fährt...
    Sachsenpaule - 7. Mai, 18:31
    HTC p4350
    Damit bin ich die meiste Zeit Online: Quickpost this...
    Sachsenpaule - 22. Apr, 23:49

    Gapingvoid

    User Status

    Du bist nicht angemeldet.

    Serendipity

    Zeugs

    Magazin & Community

    Credits

    vi knallgrau GmbH

    powered by Antville powered by Helma


    Creative Commons License

    xml version of this page
    xml version of this page (summary)
    xml version of this topic

    twoday.net AGB


    Bilder
    blog-related
    existenz
    flow
    Gedanken
    links
    mach was
    Medien & Entertainment
    menschlich
    news
    Sachen gibts...
    typen
    Profil
    Abmelden
    Weblog abonnieren